o`donnell moonshine

o_donnel_29-1

»Moonshine hieß der schwarz gebrannte Alkohol während der amerikanischen Prohibition. Damit sich die Farmer nicht durch den Kauf von leeren Flaschen verdächtig machten, benutzten sie die Einmachgläser (»Mason Jars«), um den bei »Mondschein« gebrannten Schnaps abzufüllen. Unser Namensgeber Edward »Spike« O´Donnell, Anführer der Southside O’Donnell Gang, hatte zwar wenig Skrupel, wenn es darum ging, mit anderen Gangstern in Chicago, etwa dem legendären Al Capone, um die Vorherrschaft im Alkohol-Schwarzhandel zu kämpfen, aber er achtete immerhin auf Qualität und hielt sich an deutschstämmige Produzenten. Wir haben das verrufene Getränk von einst wieder zum Leben erweckt und produzieren feinsten, deutschen Weizenbrand im original amerikanischen Einmachglas! Die Herstellung von O´Donnell Moonshine erfolgt unter Verwendung ausschließlich natürlicher Zutaten, allesamt frei von Zusatzstoffen. Bisher gibt es drei verschiedene Geschmacksvarianten: Den klaren, im fassgereiften Weizenbrand »Original« (38% vol.) mit Weizen aus dem Kölner Umland sowie die Liköre »Bitter Rose« (25% vol.) mit Hagebutte und Holunder und »Bratapfel« (20% vol.) mit Apfel, Zimt, Bittermandel und Vanille«

Samstag & Sonntag dabei!

**********************************************************
NEEDFUL THINGS  No 15
Samstag, 26. & Sonntag, 27.11.2016 jeweils 12 bis 19 Uhr

KONZERT: Samstag, 26.11.2016, 19:00 Uhr (im Sandkasten)
Idiots.light und Dynamite with a laser beam

HIER: Alte Feuerwache (500m von Utopiastadt entfernt), Gathe 6, 42107 Wuppertal