Teilnahmebedingungen – AGB

Needful Things Designmarkt

Da wir nur eine begrenzte Standkapazität haben und uns über viele Anmeldungen freuen, behalten wir uns vor aus den eingesandten Anmeldungen die passenden Bewerber auszuwählen damit jeder Markt ein besonderes und abwechslungsreiches Event wird – für unsere Besucher und natürlich auch für Euch.

Bewerbung
Die Bewerbung erfolgt innerhalb einer Bewerbungsfrist und funktioniert ausschließlich über das auf unserer Homepage www.need-ful-things.de hinterlegte Bewerbungsformular. Wichtig ist, dass wir uns ein Bild von Euren Produkten machen können. Dies kann durch eine ausreichend bebilderte Homepage gewährleistet sein oder durch das Einreichen von Bilddateien (PDF oder JPG, jeweils nicht größer als 3MB). Bewerbungen, die nach dem genannten Bewerbungsschluss und/oder ohne ausreichende Bebilderung der Arbeitsproben eingehen, können leider nicht berücksichtigt werden. Nach Wunsch und Flexibilität können wir Euch auf eine Warteliste setzen. Sollte ein Aussteller verhindert sein, rückt ihr nach und werdet sofort von uns benachrichtigt.

Allein durch das Ausfüllen des Bewerbungsformulars kommt keine Teilnahme zustande. Über die Zulassung des Ausstellers entscheidet allein der Veranstalter. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist gibt der Veranstalter bekannt, welche Aussteller zugelassen werden.

Standgrößen und Teilnahmegebühr
Bei den Ständen handelt es sich um reine Flächen. Die Stände sind 1,5 m tief und 1,5m breit. Die Standmiete beträgt 50€ brutto (inkl. 19% MwSt) pro Stand und pro Veranstaltungstag, für einen Outdoor-Stand an Pfingsten. Die Teilnahme ist an beiden oder auch nur an einem der Veranstaltungstage möglich.
An Pfingsten kann ein Indoorstand nur für beide Veranstaltungstage gebucht werden, die Standmiete beträgt 60€ brutto (inkl. 19% MwSt) pro Stand und pro Veranstaltungstag. Der Platz im Innenraum ist sehr begrenzt und wird nach zeitlichem Eingang der Bewerbungen von uns vergeben.

Nach Wunsch kann bei Bewerbung die Standgröße verdoppelt und/oder verdreifacht werden.

Das Mobiliar wird vom Aussteller selbst mitgebracht. Wir weisen ausdrücklich auf die eigenverantwortliche wetterfeste Ausstattung für die Outdoor-Stände am Pfingstmarkt hin.
Nach Wunsch und gegen einen Unkostenbeitrag können Tische und Stühle vom Veranstalter zur Verfügung gestellt werden. Die aufgebauten Stände dürfen nicht über die angegebenen Standmaße hinausragen.

Beleuchtung und Strom
In den Veranstaltungsräumen ist eine Grundbeleuchtung vorhanden. Gegen einen Unkostenbeitrag wird den Ausstellern ein Stromzugang zur Verfügung gestellt. Kabeltrommeln, Verlängerungskabel, Lampen und Ähnliches sind von den Ausstellern mitzubringen und vor der Veranstaltung auf Ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen. Der Aussteller ist für die Betriebssicherheit von Kabeln und Geräten selbst verantwortlich.

Buchung / Zahlungs- und Stornobedingungen
Nach Eingang der Bewerbungen wählt der Veranstalter die Aussteller aus und erteilt an alle Bewerber eine Zu- oder Absage. Die Auswahl erfolgt nach eigenem Ermessen, dabei können Bewerbungen ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden. Die ausgewählten Bewerber erhalten eine Rechnung über die jeweilige Standmiete.

Der Vertragsabschluss zwischen dem Veranstalter und dem Aussteller ist erst mit Geldeingang der Standmiete auf dem Konto des Veranstalters vollzogen. Die Buchung des Standes ist erst mit dem Geldeingang verbindlich.

Indem der Aussteller die Rechnung über die Standmiete begleicht erklärt er sich mit allen hier aufgeführten Teilnahmebedingungen einverstanden. Alle Details zum Ablauf der Veranstaltung erhält der Aussteller spätestens 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung per Email mitgeteilt.

Die Standgebühr ist spätestens 14 Tage vor Veranstaltung zu entrichten. Bei Nichtzahlung zu dem angegebenen Zeitpunkt, behält der Veranstalter sich vor, den Stand anderweitig zu vergeben (Wartelistenplätze). Für Stornierungen bis zu einer Woche vor Veranstaltung werden 50% der Standmiete als Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt. Bei einer Stornierung von weniger als einer Woche vor der Veranstaltung wird die Standmiete nicht mehr zurückerstattet.

Ausfall der Veranstaltung
Sollte die Veranstaltung nicht stattfinden, verpflichtet sich der Veranstalter dem Aussteller die Standmiete zurück zu erstatten. Alle anderen Kosten (z.B. Reisekosten, Produktionskosten, Übernachtungskosten) trägt der Aussteller in jedem Falle selbst.

Stand Auf- und Abbau, Mitnutzung durch Dritte, Untervermietung, Waren
Die Stände können zwei Stunden vor Beginn der Veranstaltung aufgebaut werden und dürfen nicht vor Beendigung der Veranstaltung ohne Absprache mit dem Veranstalter teilweise oder ganz geräumt werden. Der Aufbau muss zu Marktbeginn komplett fertiggestellt sein. Die vorgegebenen Standmaße müssen beim Aufbau eingehalten werden. Der Abbau ist unmittelbar nach offiziellem Ende des Marktes durchzuführen. Das gleiche gilt für den zweiten Veranstaltungstag.

Alle Aussteller verpflichten sich, ihren Stand mit den bei NFT angemeldeten Produkten zu bestücken und diesen während der Öffnungszeiten mit Personal besetzt zu halten. Eine Mitnutzung der angemieteten Standfläche durch Dritte ist nur nach Absprache mit dem Veranstalter erlaubt. Eine Untervermietung der zugewiesenen Fläche ist nicht gestattet. Ebenso ist der Verkauf von Speisen und Getränken nicht gestattet.

Sollte der Aussteller eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung nicht anwesend sein, behält sich der Veranstalter das Recht vor den Standplatz anderweitig zu nutzen (oder an andere Aussteller zu vergeben).

Haftung Standplatz
Der Aussteller verpflichtet sich dazu die Standfläche so zu verlassen wie er sie vorgefunden hat. Dies gilt insbesondere für Beschädigung der Standfläche (Wände, Fußboden) sowie für die Müllentsorgung (Verpackungen etc.).

Sollte das nicht der Fall sein, werden dabei entstehende Kosten an den Aussteller weitergeleitet. Die Wände dürfen nach Absprache genutzt werden, d.h. es ist nicht gestattet etwas anzukleben oder Nägel in die Wände zu schlagen ohne vorherige Absprache mit dem Veranstalter. Der Aussteller ist jederzeit für die Sicherheit seines Standes hinsichtlich von Sach- und Personenschäden verantwortlich. Dies schließt einfache und grobe Fahrlässigkeit des Ausstellers sowie seiner Mitarbeiter ein. Der Veranstalter haftet nicht für Diebstahl der Waren. Für die Beaufsichtigung des Standes ist der Aussteller selbst verantwortlich. Das gilt auch für die Auf– und Abbauzeiten, vor Beginn und nach Ende der Veranstaltung, sowie die Lagerung der Waren zwischen den Veranstaltungstagen.

Der Veranstalter übernimmt keine Garantie für Mindestbesucherzahlen oder den Umsatz der Aussteller.

Filmen und Fotografieren
Der Aussteller ist berechtigt während der Veranstaltung zu fotografieren und filmen und das Material für Werbezwecke zu verwenden. Dasselbe gilt für den Veranstalter und die von ihm zugelassene Presse.

Akzeptieren der Teilnahmebedingungen
Durch die Anmeldung via Formular auf der Homepage www.need-ful-things.de, akzeptiert der Aussteller alle hier aufgeführten Teilnahmebedingungen.

Änderungen
Von diesen Bedingungen abweichende Abmachungen bedürfen der gegenseitigen schriftlichen Bestätigung. Änderungen der AGB’s bedürfen der Schriftform.

Veranstalter
clownfisch /// B. B. Blaschczok & C. Hampe GbR
Hebebühne e.V. /// vertreten durch L. Altendorf & J. Economou

Stand: März 2017